Alexander-Technik

Die F.M. Alexander-Technik ist eine ganzheitliche, körperbezogene, prozessorientierte Methode zur Harmonisierung und Dynamisierung unserer Bewegungs- und Handlungsabläufe.

Ziel ist es, dauerhafte Hilfe zu erhalten, um das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele zu optimieren. Gewohnheiten werden bewusst gemacht, die Eigenwahrnehmung in einer Tätigkeit wird verbessert, die Körperspannung wird verändert.

Die Vermittlung der Grundprinzipien der Alexander-Technik erfolgt anhand sehr einfacher Alltagsaktivitäten, zum Beispiel Gehen, Stehen, Sitzen oder nach etwas Greifen. Komplexere Tätigkeiten wie Musizieren, PC-Arbeit o.ä. können ebenfalls im Unterricht erarbeitet werden.

Die Bewegungsabläufe werden anhand folgender Mittel untersucht:

  • Subtile Berührungsimpulse, die den kinästhetischen Sinn ansprechen
  • Anleitungen zur Körperwahrnehmung
  • Spielerische Experimente zu Bewegung und Körperhaltung
  • Untersuchung des mentalen Bildes der Bewegungen und ihrer Koordination

Das Wichtigste dabei: Man lernt mit jedem Entdecken einer schädlichen Gewohnheit, dass man selbst eingreifen kann und dass dies eigentlich ganz leicht ist. Dadurch kann die Angst vor Veränderung genommen und Leichtigkeit vermittelt werden.

Grundsätzlich eignet sich die Alexander-Technik für jedermann und richtet sich an:

  • Menschen, die in ihrem Alltags- oder Berufsleben sowie im Freizeitsport Unterstützung suchen
  • Menschen, die mit spezifischen Belastungen im Berufsleben besser umgehen möchten, wie Zahnärzte, Pflegekräfte, Bildschirmarbeiter etc.
  • Menschen, die professionell intensiv mit ihrem Körper arbeiten, wie Sportler, Schauspieler, Musiker oder Tänzer
  • Menschen, die sich in der Öffentlichkeit darstellen und dabei auf einen guten Selbstgebrauch, eine freie und natürliche Ausstrahlung und eine funktionierende Stimme angewiesen sind, wie bspw. Manager, Politiker oder Lehrer
  • Menschen, die bei Prozessen der persönlichen Entfaltung einen körperlichen Zugang oder auch Hilfe zur Selbsthilfe suchen
  • Menschen, die zur Lösung psychosomatischer oder stressbedingter Störungen einen körperorientierten Zugang suchen
  • Menschen, die unter Beschwerden leiden, die aus Fehlhaltungen und Störungen des Bewegungsapparates resultieren. Hierunter fallen: Schulter-, Nackenverspannungen und Spannungskopfschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Bandscheibenprobleme, funktionelle Skoliose, Hüft- und Knieprobleme, RSI, Mausarm, Sehnenscheidenentzündungen, Kreislaufstörungen, Bluthochdruck, Unausgeglichenheit, Nervosität, Schlafstörungen

In der Praxis Heller stehen Ihnen drei LehrerInnen der Alexander-Technik für Einzelstunden zur Verfügung:

Annette Schäfer  07808-911712    schaefer.annette@t-online.de

Bruno Schnaider 0761-702496

Ines Heckmann 07661-9093797   info@denkeninbewegung.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.denkeninbewegung.de  und ATVD e.V. – der Deutsche Alexander-Technik Verband: http://www.alexander-technik.org/

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen